Das betriebliche Informationssystem by Dr. Alex R. V. Niederberger (auth.) PDF

By Dr. Alex R. V. Niederberger (auth.)

Mit dem Einsatz des elektronischen Rechenautomaten in der betrieblichen Datenverarbeitung ergeben sich eine ganze Reihe von fundamentalen Fra­ gen für Theorie und Praxis. Das Hauptmerkmal dieser Fragestellungen ist wohl die Tatsache, daß die Unternehmung immer als Ganzes in Betracht ge­ zogen werden muß. Es genügt nicht mehr, einzelne Problemkreise isoliert zu betrachten und dafür Lösungen auszuarbeiten, vielmehr ist jede Aufgabe im Zusammenhang des Betriebsganzen zu analysieren. Der Interdependenz aller betrieblichen Vorgänge ist in vollem Maße Rechnung zu tragen. Der Betrieb, die Unternehmung als Ganzes wird als ein procedure, ein Informa­ tionssystem gesehen und analysiert. Die theoretischen Grundlagen für diese Überlegungen entstammen aus drei Bereichen: Informationstheorie, Kybernetik und Betriebswirtschaftslehre. Aus diesen Wurzeln ergeben sich die Mittel zur examine des betrieblichen Informationssystems, seiner einzelnen Elemente und des sich darin abspie­ lenden Informationsflusses. Beim betrieblichen Entscheidungsprozeß geht es darum festzulegen, in welchem Maße er in ein automatisiertes Informa­ tionssystem eingebaut werden kann und wo die Grenzen dazu liegen. Am Prinzip der Integration, welches die Voraussetzung zur Verwirklichung eines automatisierten Informationssystems bildet, zeigt sich nochmals der An­ spruch, den jede Automation erhebt, die Ganzheit einzubeziehen, den Be­ trieb als Ganzes zu erfassen.

Show description

Read or Download Das betriebliche Informationssystem PDF

Best german_14 books

Download e-book for iPad: Klinikalltag und Arbeitszufriedenheit: Die Verbindung von by Bettina Dilcher Dr., Lutz Hammerschlag, Jochen Althoff

Gerade dort, wo Mitarbeiter einen hohen Anspruch an die Qualität ihrer Arbeit haben, und das gilt im Besonderen für die Berufsgruppe der Ärzte ebenso wie für die der Pflegekräfte, fordern sie Arbeitsbedingungen, in denen sie diesen Anspruch uneingeschränkt umsetzen können. Es kann deshalb gar nicht genug betont werden: Solche Arbeitsbedingungen stellen einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil dar, wenn es um die richtige Aufstellung am (Gesundheits-)markt sowie darum geht, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und zu halten.

Qualifizierte Facharbeit im Spannungsfeld von Flexibilität - download pdf or read online

Veränderte Rahmenbedingungen in restrukturierten Unternehmen und Veränderungen des Erwerbspotenzials verstellen häufig die Perspektive auf einen stabilen und sozial abgesicherten Erwerbsverlauf. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes präsentieren organisatorische Bedingungen, unter denen Beschäftigte im Betrieb und auf dem Arbeitsmarkt ihre beruflichen Fähigkeiten und ihre Qualifikationen bei sich verändernden Anforderungen behalten, verwerten und weiter entwickeln können.

Download e-book for iPad: Operations Management: Auftragserfüllung bei Sach- und by Thomas Grabner

Operations administration hat die Abwicklung von Aufträgen in Unternehmen zum Inhalt. Viele Sachgüter werden jedoch heute nicht mehr ohne begleitende Dienstleistungen wie Finanzierung, carrier oder Ersatzteilversorgung verkauft. Die Sachleistungs- und die Dienstleistungsproduktion verfügen über viele Parallelen und werden im vorliegenden Buch daher auch gemeinsam behandelt.

Die großen Schwellenländer: Ursachen und Folgen ihres - download pdf or read online

Das Werk bietet einen grundlegenden Einstieg in Charakter, Dynamik und Ambivalenzen der aufsteigenden Schwellenländer Brasilien, Indien und China. ​

Additional resources for Das betriebliche Informationssystem

Example text

Die sich als sinnvoll ergebenden Gesichtspunkte, besonders im Hinblick auf die Datenverarbeitung, sind neben der Zweckbestimmung der Information oder ihrem Inhalt die Beziehung (Sender und Empfänger), die Stellung in der Informationskette, die Verarbeitungsmöglichkeit und der Regelkreis. Der Aufbau des betrieblichen Informationssystems 51 In der weiteren Untersuchung wird sich der Nutzen und der Sinn dieser Ausgangspunkte noch weiter klären. Beleg, Datenträger und Speicher machen es möglich, Daten und Informationen zu übermitteln und maschinell zu verarbeiten.

Die angeführten Fragestellungen lassen sich in gleicher Weise wie die Gruppierung der Literaturmeinungen ebenfalls in zwei Problemkreise einordnen. Vom horizontalen Gesichtspunkt aus ergibt sich die Trennung von Arbeitsund Informationsaufgaben. Als Organisationsprinzip für automatische Prozesse wird sich auf dieser Ebene das Integrationsprinzip herausstellen. Der vertikale Gesichtspunkt umfaßt die Problemkreise, in welchen irgendeine Stufung enthalten ist, handle es sich nun um den Rang, woraus sich die hierarchische Gliederung ergibt, oder um eine Stufung nach Phasen, wie Planung, Durchführung und Kontrolle.

Information ist also nötig - zur Überwachung der unterstellten Bereiche - um die Einfiußgrößen und die beeinfiußten Größen und deren Beziehung zueinander genau kennenzulernen. Die Wirksamkeit der Entscheidung ist dadurch bedingt. - um der Informationspfiicht nach oben zu genügen, Auskunft und Rechenschaft erteilen zu können. 3 Niederberger 34 Der Aufbau des betrieblichen Informationssystems Das betriebliche Informationssystem hat nun gar keine andere Aufgabe oder kein anderes Ziel, als die richtige Information an den richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt zu bringen.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 5 votes