Briefnetz Leopoldina: Die Korrespondenz Der Deutschen by Marion Mucke, Thomas Schnalke PDF

By Marion Mucke, Thomas Schnalke

This is often an instance product description.

Show description

Read or Download Briefnetz Leopoldina: Die Korrespondenz Der Deutschen Akademie Der Naturforscher Um 1750 PDF

Best german_15 books

Download PDF by Dieter Dinkler: Grundlagen der Baustatik: Modelle und Berechnungsmethoden

Ein tiefes Verständnis für Modelle, Methoden und Aufgabenstellungen der Baustatik ist Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Tragwerksentwurf. Weil Tragwerksmodelle und Berechnungsmethoden unabhängig vom Werkstoff entwickelt und eingesetzt werden können, nimmt die Baustatik eine integrierende Stellung zwischen den werkstoffbezogenen Fachgebieten des Konstruktiven Ingenieurbaus ein.

Read e-book online Corporate Branding im Spannungsfeld von Unternehmensund PDF

Liberalisierung, Deregulierung und Globalisierung haben den Wettbewerbsdruck in Commodity-Branchen wie Energie, Telekommunikation und Versicherungen stark erhöht. Angesichts weitgehend vergleichbarer Produkte und sinkender Preise wird die Kommunikation zum zentralen Differenzierungsmerkmal. Die Autoren diskutieren die konzeptionellen Grundlagen des Kommunikations- und Markenmanagements in Commodity-Branchen, analysieren mehrere Fallstudien und stellen die Ergebnisse einer deutschlandweiten Studie bei advertising- und Kommunikationsmanagern vor.

Kompendium Begutachtungswissen Geriatrie: Empfohlen vom by Friedemann Ernst, Norbert Lübke, Matthias Meinck PDF

Fachwissen, das jeder Gutachter benötigt – spezifisch für den älteren PatientenAltersspezifische Charakteristika sind zu berücksichtigen· Risikoprofile älterer Patienten· Typische Erkrankungen im regulate· Geriatrische Syndrome wie Sturz, Verwirrtheit, ErnährungsstörungDefinitionen und Kriterien der· Fachgesellschaften· Begutachtungs-RichtlinienGeriatrisches evaluate· exams und deren BewertungSozialmedizinische Grundlagen für· Geriatrische Behandlung - stationär, teilstationär, ambulant· Geriatrische Rehabilitation· PflegebedürftigkeitFachgerecht entscheidungsrelevante Aspekte angemessen, korrekt und sicher bewerten und berücksichtigen.

Download e-book for kindle: Unbegrenzte Lichtmikroskopie: Über Auflösung und by Rolf Theodor Borlinghaus

Rolf T. Borlinghaus erläutert die Ursachen für die klassische Begrenzung der Lichtmikroskopie und beleuchtet die neuen Super-Hochauflösungstechniken. Dies ist besonders aktuell, da der Nobelpreis 2014 für Chemie für die Entwicklung von Technologien vergeben wurde, die es nun ermöglichen, mit Lichtmikroskopen feinere information aufzulösen, als es die klassische Theorie einschränkend vorhersagt.

Extra resources for Briefnetz Leopoldina: Die Korrespondenz Der Deutschen Akademie Der Naturforscher Um 1750

Example text

86 So konstatiert Fritz Hartmann mit Blick auf das 18. 87 Hierfür, so Hartmann, fehlten die führenden Mediziner der Zeit, die zwar wie Friedrich Hoffmann (1660–1742), Georg Ernst Stahl (1659– 1734), Nathanael Lieberkühn (1711–1756), Paul Gottfried Werlhof (1699–1767), 82 Vgl. Vierhaus 1990. 83 Vierhaus 2000, S. 12. 84 So Laetitia Böhm mit Blick auf die Absichten der Gründerväter. – Vgl. Böhm 2008, S. 80. 85 Vgl. Leges (1671), § 9, in: Büchner 1755a, S. 191; deutsche Übersetzung in: Neigebaur 1860, S.

Der weitaus kleinere Teil der nicht-ärztlichen Mitglieder setzte sich zusammen aus 23 Gelehrten anderer Fachrichtungen, aus acht Mitgliedern ohne universitäre Ausbildung sowie sieben Adeligen. Zu weiteren Mitgliedern liegen keine genauen Angaben bezüglich der Ausbildung und des Berufs vor. Unter den Gelehrten anderer Fachrichtungen finden sich Pastoren und Theologen, darunter Friedrich Christian Lesser (1692–1754), Samuel Gottlob Lange (1711–1781), Johann Chrysostomos Scarfo (geb. 1685), Samuel Formey (1711–1797), Jacob Christian Schäffer (1718–1790), Johann Hieronymus Chemnitz (1730–1800), Philipp Ludwig Statius Müller und Dionysius van de Wynpersee (1724–1808).

Zur Symbolik der Bienen und des Bienenkorbs vgl. einführend Dittrich u. Dittrich 2004, S. 49–51 sowie Wimmer 1993. 92 Insofern ist das Leopoldina-Periodikum als eine akademische Zeitschrift von jenen seit Mitte des 18. Jahrhunderts aufkommenden Publikumszeitschriften abzugrenzen, die sich mit dem Ziel einer praktischen Aufklärung unter anderem über gesunde Lebensführung vermittels der Popularisierung ärztlichen Wissens in deutscher Sprache an ein breiteres Publikum richteten. – Zu dieser literarischen Gattung vgl.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 32 votes