Download e-book for iPad: Anreizsysteme für die betriebliche Forschung und Entwicklung by Thomas Weber

By Thomas Weber

Forschung und Entwicklung (FuE) bringt Innovationen hervor, die Unternehmen im Wettbewerb helfen, neue Märkte zu erschließen und Ertragspotenziale zu sichern. Da ihr Erfolg wesentlich von ihren Mitarbeitern abhängt, ist ein genaues Verständnis von Bedürfnissen und Motivation des FuE-Personals unerlässlich.

Thomas Weber entwickelt ein Agency-Modell, das die Wirkung unterschiedlicher Anreize auf die Motivation von FuE-Personal systematisch untersucht. Hierbei wendet er intrinsische Motivation, Kombinationen von Anreiztypen und multiplikative Zielfunktionen innerhalb der Agency-Theorie innovativ an. Für alle Anreizarten ermittelt er optimale Intensitäten durch theoretische examine und Simulation. Er zeigt, dass intrinsische und nicht-monetäre Anreize effektiver sind als extrinsische und monetäre. Allerdings können kombinierte Anreize und Cafeteriasysteme Vorteile gegenüber einzelnen Anreizen bieten. Auf dieser foundation erarbeitet er zahlreiche Empfehlungen zur Gestaltung von Anreizsystemen und zur Zusammensetzung von groups.

Show description

Read Online or Download Anreizsysteme für die betriebliche Forschung und Entwicklung PDF

Best german_14 books

New PDF release: Klinikalltag und Arbeitszufriedenheit: Die Verbindung von

Gerade dort, wo Mitarbeiter einen hohen Anspruch an die Qualität ihrer Arbeit haben, und das gilt im Besonderen für die Berufsgruppe der Ärzte ebenso wie für die der Pflegekräfte, fordern sie Arbeitsbedingungen, in denen sie diesen Anspruch uneingeschränkt umsetzen können. Es kann deshalb gar nicht genug betont werden: Solche Arbeitsbedingungen stellen einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil dar, wenn es um die richtige Aufstellung am (Gesundheits-)markt sowie darum geht, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und zu halten.

Download PDF by Dorothea Voss-Dahm, Gernot Mühge, Klaus Schmierl, Olaf: Qualifizierte Facharbeit im Spannungsfeld von Flexibilität

Veränderte Rahmenbedingungen in restrukturierten Unternehmen und Veränderungen des Erwerbspotenzials verstellen häufig die Perspektive auf einen stabilen und sozial abgesicherten Erwerbsverlauf. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes präsentieren organisatorische Bedingungen, unter denen Beschäftigte im Betrieb und auf dem Arbeitsmarkt ihre beruflichen Fähigkeiten und ihre Qualifikationen bei sich verändernden Anforderungen behalten, verwerten und weiter entwickeln können.

New PDF release: Operations Management: Auftragserfüllung bei Sach- und

Operations administration hat die Abwicklung von Aufträgen in Unternehmen zum Inhalt. Viele Sachgüter werden jedoch heute nicht mehr ohne begleitende Dienstleistungen wie Finanzierung, carrier oder Ersatzteilversorgung verkauft. Die Sachleistungs- und die Dienstleistungsproduktion verfügen über viele Parallelen und werden im vorliegenden Buch daher auch gemeinsam behandelt.

Download PDF by Prof. Dr. Andreas Nölke, Christian May M.A. (auth.), Andreas: Die großen Schwellenländer: Ursachen und Folgen ihres

Das Werk bietet einen grundlegenden Einstieg in Charakter, Dynamik und Ambivalenzen der aufsteigenden Schwellenländer Brasilien, Indien und China. ​

Additional info for Anreizsysteme für die betriebliche Forschung und Entwicklung

Sample text

209fr. ^^Vgl. , Compensation and Incentives: Practice vs. Theory, Journal of Finance, Vol. 43, Nr. 3, 1988, S. 593-616, hier S. 597. Es wird allgemein angenommen, dass eine Verhaltensbewertung eher subjektiv und eine Ergebnisbewertung eher objektiv ist. Dennoch sind hier Uberschneidungen denkbar, etwa bei einer subjektiven Einschatzung des Wertes eines Mitarbeiters. ^'^Vgl. , Moral hazard and observabiHty, BELL Journal of Economics, Vol. 10, Nr. 1, 1979, S. , Performance Measure Congruity and Diversity in Multi-Task Principal/Agent Relations, Accounting Review, Vol.

3, 1992, S. 598-614, hier S. , Compensation and Incentives: Practice vs. Theory, Journal of Finance, Vol. 43, Nr. 3, 1988, S. 593-616, hier S. , Incentives in Organizations, Journal of Economic Perspectives, Vol. 12, Nr. 4, 1998, S. 115-132, hier S. , On the Folly of Rewarding for A while Hoping for B, Academy of Management Journal, Vol. 18, Nr. 4, 1975, S. 769-783, hier S. 769. ^^Vgl. , Improving Comparability In Performance Appraisal, Business Horizons, Vol. 26, Nr. 5, 1983, S. 75-83, hier S.

Vgl. , Managerial Propensity to Use Participative Strategies for Productivity Measurement and Improvement, Industrial Management, Vol. 26, Nr. 3, S. 23-27, hier S. , Anreize im Bereich der industriellen Forschung und Entwicklung, in: Schanz, G. ), Handbuch Anreizsysteme, Stuttgart, 1991, S. 999-1024, hier S. 1015. , A Comparison of Tournaments and Contracts, Journal of Political Economy, Vol. 91, Nr. 3, 1983, S. 3. ^^^ Definition: Leistungsmessung ist die Einschatzung der Giite der Arbeit einer Person oder Gruppe hinsichtlich eines oder mehrerer Kriterien mit dem Ziel der Quantifizierung der personen- oder gruppenspezifischen Vergiitung.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 50 votes