Read e-book online Abschlussprüfung, Interessenkonflikt und Reputation: Eine PDF

By Roland Kitschler, Prof. Dr. Wolfgang Kerber

Spektakuläre Unternehmenszusammenbrüche haben das Vertrauen in die company Governance und speziell in die Leistungen von Wirtschaftsprüfern erschüttert. guy geht davon aus, dass Wirtschaftsprüfer einem Interessenkonflikt ausgesetzt sind: Auf der einen Seite erhalten sie ihre Aufträge faktisch von den Unternehmensmanagern, auf der anderen Seite sollen sie diese supervisor im Interesse aktueller und potenzieller Kapitalgeber kontrollieren.

Roland Kitschler analysiert diesen Konflikt mit Hilfe der Principal-Agent-Theorie. Der Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung des Reputationsmechanismus als naheliegendem und zentralem Marktmechanismus zur Lösung des difficulties. Der Autor arbeitet Funktionsdefizite des Reputationsmechanismus heraus, die es mittels geeigneter Änderungen der institutionellen Rahmenbedingungen zu beseitigen gilt. Er zeigt, dass vor allem die Deregulierung der Haftungsregelungen und eine Reihe transparenzfördernder Maßnahmen erfolgversprechend sind, und bewertet auf dieser Grundlage die Entwürfe zum Bilanzkontrollgesetz und zum Bilanzrechtsreformgesetz.

Show description

Read or Download Abschlussprüfung, Interessenkonflikt und Reputation: Eine ökonomische Analyse PDF

Similar german_15 books

Grundlagen der Baustatik: Modelle und Berechnungsmethoden by Dieter Dinkler PDF

Ein tiefes Verständnis für Modelle, Methoden und Aufgabenstellungen der Baustatik ist Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Tragwerksentwurf. Weil Tragwerksmodelle und Berechnungsmethoden unabhängig vom Werkstoff entwickelt und eingesetzt werden können, nimmt die Baustatik eine integrierende Stellung zwischen den werkstoffbezogenen Fachgebieten des Konstruktiven Ingenieurbaus ein.

Download e-book for kindle: Corporate Branding im Spannungsfeld von Unternehmensund by Prof. Dr. Werner Süss, Prof. Dr. Ansgar Zerfaß, Lisa Dühring

Liberalisierung, Deregulierung und Globalisierung haben den Wettbewerbsdruck in Commodity-Branchen wie Energie, Telekommunikation und Versicherungen stark erhöht. Angesichts weitgehend vergleichbarer Produkte und sinkender Preise wird die Kommunikation zum zentralen Differenzierungsmerkmal. Die Autoren diskutieren die konzeptionellen Grundlagen des Kommunikations- und Markenmanagements in Commodity-Branchen, analysieren mehrere Fallstudien und stellen die Ergebnisse einer deutschlandweiten Studie bei advertising- und Kommunikationsmanagern vor.

Kompendium Begutachtungswissen Geriatrie: Empfohlen vom - download pdf or read online

Fachwissen, das jeder Gutachter benötigt – spezifisch für den älteren PatientenAltersspezifische Charakteristika sind zu berücksichtigen· Risikoprofile älterer Patienten· Typische Erkrankungen im adjust· Geriatrische Syndrome wie Sturz, Verwirrtheit, ErnährungsstörungDefinitionen und Kriterien der· Fachgesellschaften· Begutachtungs-RichtlinienGeriatrisches overview· checks und deren BewertungSozialmedizinische Grundlagen für· Geriatrische Behandlung - stationär, teilstationär, ambulant· Geriatrische Rehabilitation· PflegebedürftigkeitFachgerecht entscheidungsrelevante Aspekte angemessen, korrekt und sicher bewerten und berücksichtigen.

Unbegrenzte Lichtmikroskopie: Über Auflösung und - download pdf or read online

Rolf T. Borlinghaus erläutert die Ursachen für die klassische Begrenzung der Lichtmikroskopie und beleuchtet die neuen Super-Hochauflösungstechniken. Dies ist besonders aktuell, da der Nobelpreis 2014 für Chemie für die Entwicklung von Technologien vergeben wurde, die es nun ermöglichen, mit Lichtmikroskopen feinere information aufzulösen, als es die klassische Theorie einschränkend vorhersagt.

Extra resources for Abschlussprüfung, Interessenkonflikt und Reputation: Eine ökonomische Analyse

Example text

157. Vgl. MARKS, P. I SCHMIDT, S. [2000], S. 421, sowie GOHNER, F. [2000], S. 1408. 4 Institutionelle Rahmenbedingungen 27 als zustandiges Organ der WPK nach Anhorung von Reviewer und Reviewtem iiber die Erteilung der Bescheinigung entscheidet. Das Fehlen einer Teilnahmebescheinigung bildet einen weiteren Ausschluss-Tatbestand, kodifiziert in § 319 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 und Abs. 3 Nr. 7 HGB. Nach Beendigung des erstmaligen Review-Zyklus gilt die Teilnahmebescheinigung dariiber hinaus als Registrierungsvoraussetzung der Priifer fUr Qualitatskontrolle.

1999), S. 341 ff. Zu geplanten Anderungen hinsichtlich der internen Rotation vgl. 7 sowie Kapitel 5. 24 2. 3 Limitierung der Priifung und Beratung aus einer Hand Wenn ein Unternehmen von derselben Person geprtift und beraten wird, so stellt sich die Frage nach der Vereinbarkeit 92 von Prtifung und Beratung. Es besteht namlich ein Zielkonflikt: eine starkere Trennung von Prtifung und Beratung stellt ein positives Signal im Hinblick auf die Unabhangigkeit des Abschlussprtifers dar,93 wahrend eine weniger strenge Trennung Synergieeffekte 94 ermoglicht, die vor all em in qualitatserhOhenden und kostensenkenden Effekten bestehen.

152 Unstrittig ist die unbeschrankte Haftung bei vorsatzlichem Verschulden auch gegenuber Dritten. Abweichende Meinungen bestehen zur Frage einer Beschrankung der Dritthaftung bei fahrlassigem Handeln: Sowohl die einmalige Anwendung der in § 323 HGB genannten Haftungshochstbetrage auf die Gemeinschaft aus Auftraggeber und Dritten als auch die unbeschrankte Haftung gegenuber jedem einzelnen Berechtigten werden fUr zulassig gehalten. 153 Generell liegt die Beweislast beim Klager. Dieser muss das pflichtwidrige Verhalten des Prufers, das Verschulden, den Schaden und den Kausalzusammenhang zwischen Schaden und der Pflichtverletzung des Prufers darlegen.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 13 votes